Bern - Vielseitige Hauptstadt

Ein Ausflug in der Schweiz

Entfernung von Zermatt: Mit dem ÖV 2h17 Minuten, wenn man von Visp nach Bern mit dem Familienwagen fahren will.

Saison: Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Zeitspanne: Je nach Programm als Tagesausflug, lohnt sich auch mit Übernachtung

Übernachten: Camping Eichholz an der Aare, Jugi (ab 2018 wieder offen), ein Hotel oder airbnb, ganz nach Geschmack

Highlights: Ländliche Stadt, also Natur, Kultur und Shopping ganz nahe beieinander.

Nach Bern fahren wir immel mal wieder. Und jedes Mal ist es für mich ein wenig wie heim kommen. Habe ich doch über 10 Jahre in der Hauptstadt studiert, gearbeitet, gelebt. Also verbinden wir unsere Reisen nach Bern meistens mit einem Besuch bei Freunden.

Am schönsten finde ich es in Bern im Frühling, weil es dann in Zermatt noch Winter ist. Auch der Sommer ist toll, weil man dann in der Aare schwimmen kann. Im Herbst und Winter liegt Bern oft unter einer Nebeldecke, Diese ist aber bei weitem nicht so hartnäckig wie andernorts.

Unternehmen kann eine Familie bei einem Besuch in Bern viel: die mittelalterliche Stadt besichtigen (spannende Führungen gibts bei StattLand), Shoppen, im Sommer beim Wasserspiel auf dem Bundesplatz verweilen oder in der Aare schwimmen (Ich wiederhole mich, aber dies ist wirklich ein Erlebnis. Ungewohnten empfehle ich das Lorrainebad, Mutige und solche, die gerne sehen und gesehen werden, springen beim Eichholz hinein und lassen sich zum Marzili treiben), Einen Abstecher wert sind auch die Bären im Bärenpark, der Tierpark Dählhözli oder der Hausberg, der Gurten. Dieser bietet viel Spass und Abwechslung für die ganze Familie und einen tollen Ausblick auf die Stadt und in die Berge. Wer lieber in der Stadt bleibt und Lust auf einen Park, Spielplatz und/oder Kaffee hat, findet auf dem Blog "Kleinstadt" Ideen.

Wer Kunst und Kultur mag findet in Bern zahlreiche Museen und Ausstellungen. Meine Favoriten sind das Museum für Kommunikation, das Alpine Museum, das Kunstmuseum, das Historische Museum, und seit neustem auch das Zentrum Paul Klee mit seinem Kindermuseum Creaviva. Dieses haben Olivia, Jonas und ich vor Kurzem besucht und ich habe das Erlebnis auf meinem Blog zusammengefasst.